Wer die Nase voll von industriell produzierten Bieren hat, der kann sich selber im Bierbrauen versuchen. Dafür brauchst du etwas Zeit und wahrscheinlich auch ein paar Anläufe – es ist ja noch nie ein Meister vom Himmel gefallen.
Hier bekommst Du alle Infos, wie Du selber ein Bier brauen kannst, welche Utensilien Du brauchst und welche einzelnen Schritte Du für dein erstes eigene Bier machen musst.

Brauen – kurz zusammengefasst

Überwiegend aus Gerste wird Malz hergestellt und geschrotet. Mit dem Maischen beginnt dann der Brauprozess. Dabei wird Wasser auf etwa 40 Grad C erwärmt und das Malz hinzugefügt. Unter ständigem Rühren wird die Maische erhitzt und inkubiert. Malzenzyme setzen dabei die Malzstärke in Malzzucker um, wobei anschließend mit einer Iodprobe kontrolliert wird ob die Stärke vollständig verzuckert ist.
Im Läuterbottich wird die Maische geläutert, Du extrahierst also den Malztreber von der Würze, denn die ist der flüssige vergärbare Teile der Maische. Die Würze wird dann in der Kochpfanne mit Hopfen gekocht, der entstehende Sud wird anschließend durch einen Filter gepumpt. Die daraus entstehende Anschlagwürze wird auf die optimale Gärtemperatur (Obergärige Hefesorten vergären bei Temperaturen zwischen 18 Grad C und 24 Grad C, untergärige bei 8 Grad C bis 14 Grad C.) heruntergekühlt und je nach Biersorte die passende Hefe zugesetzt.
Die Hauptgärung dauert etwa eine Woche, danach muss das Jungbier noch etwa vier bis sechs Wochen nachgären bevor es gefiltert und in Flaschen oder Fässer abgefüllt werden kann.

Was benötigst Du zur Herstellung deines eigenen gebrauten Bieres?

Material und Geräte
Zutaten
  • Malz
  • Hopfen
  • Bierhefe
  • Jod

 

Einfacher geht das Brauen mit fertigen Brausets in denen Du alle Zutaten bereits fertig abgewogen findest.

Doch lieber gleich trinken? Kein Problem, hier findest Du eine große Auswahl an fertigen Craft beer Boxen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.